Home » Laufen » Barefoot without pain thru the rain

Barefoot without pain thru the rain

0
Shares
Pinterest Google+

Oder wie mich ein Regen im Lauftraining kalt erwischt hat

Barfuß im Regen laufen
Foto: Ein nasser Fußabfruck auf dem Bürgersteig

Heute war ich wieder mit meinen Vibram FiveFingers unterwegs. Geplant war ein Lauf zum Heinz Steyer Stadion, um dort ein paar Intervall-Läufe auf  der Bahn zu laufen. Eigentlich wollte ich dort 8 Runden abwechselnd sprinten und locker joggen. Doch das Wetter machte mir dabei einen Strich durch die Rechnung.

Denn mitten in meiner fünften Runde fing es strömend an zu regnen., mit der Folge das die Bahn immer rutschiger wurde und in den Bikila EVO habe ich auf nassen Oberflächen nicht so eine guten Grip, wie in “normalen” Laufschuhen. Ich brach also kurzerhand mein Intervalltraining ab und bin wieder zurück durch den Regen nach Hause gelaufen. Dabei habe ich auch so manche Pfütze ungewollt mitgenommen.

Der Regen an sich hat mich gar nicht gestört und es war sogar angenehm die warmen Tropfen auf meiner Haut zuspüren. Irgendwie war es so, als wenn ich unter der Dusche joggen würde, ziemlich frisch, aber nicht kalt. Besonder überrascht war ich von dem angenehmen Gefühl, den ich den Fivefingers hatte, als ich aus Versehen in einer Pfütze gelandet war. Meine Füße haben sich über die Erfrischung gefreut. Das solltet Ihr unbedingt auch mal probieren! 😀

Meine Strecke & Zeiten

Training vom 20.06.2014

 

Fazit

Immerhin bin ich noch auf meine 9,39 km gekommen. Eigentlich wollte ich heute über 10 km laufen. Aber egal, dafür wurde ich um eine  Erfahrung reicher. Man merke sich Regenwetter ist keine Ausrede, um nicht Laufen zu gehen, besten Falls nur zum Verkürzen.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Previous post

Laufband für Zuhause - Darauf ist zu achten

Next post

Kampfsport: Das MMA Fighting Team Duisburg

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 17 =