Home » news » Bewegungsmangel im Alltag muss nicht sein

Bewegungsmangel im Alltag muss nicht sein

3
Shares
Pinterest Google+

Es ist kein Geheimnis: ein Großteil der Bevölkerung bewegt sich im Alltag zu wenig. Wir fahren mit dem Auto zur Arbeit, sitzen stundenlang im Büro am Rechner, und wer nach Feierabend entspannen will, legt sich nicht selten aufs Sofa. Studien zufolge sitzt jeder Durchschnittsdeutsche sieben Stunden am Tag. Jeder Vierte bringt es sogar auf neun Stunden oder länger. Und nach einem anstrengenden Arbeitstag fehlt oft die Motivation, Sport zu treiben.
Doch gesundheitlich ist das bedenklich, geht es uns doch erst richtig gut, wenn wir höchstens sechs Stunden sitzen und uns die restliche Zeit des Alltags ausreichend bewegen. Dennoch kann jeder mit einfachen Tipps dem Bewegungsmangel vorbeugen.

Bewegungsbremse Auto – Schwung ins Fahren bringen

Fahrzeuginnenraum von einem Auto

Mit dem Auto zur Arbeit zu fahren, muss nicht heißen, dass wir uns dort nicht bewegen. Ein einfaches Recken und Strecken der Arme und ein paar Rumpfübungen können das Sitzen im Auto bereits auflockern. Es spricht nichts dagegen, während einer roten Ampelphase kurz das Lenkrad loszulassen und einmal mit nach oben gestreckten Armen tief durchzuatmen. Verschränken Sie ruhig mal die Arme hinter der Kopfstütze oder ziehen Sie die Beine nach oben. Gönnen Sie sich nach langen Autobahnfahrten eine Pause, machen Sie ein paar Dehnübungen. Wenn Sie sich beobachtet fühlen, dann tun Sie so, als kramen Sie im Kofferraum nach Gegenständen oder heben Sie Ihren Autoschlüssel vom Boden auf, binden Sie sich die Schuhe zu und dehnen dabei sanft die Beine. Oder parken Sie Ihr Auto gleich ganz hinten auf dem Firmenparkplatz, um noch ein paar Meter spazieren zu gehen. Das fällt niemandem auf und bringt Abwechslung.

Bewegungsbremse Job

Treppe laufen
Auch im Büro muss eine sitzende Tätigkeit nicht zwangsläufig bedeuten, dass man an den Bürostuhl gekettet ist. Man kann die Treppe hochlaufen statt in den Fahrstuhl einzusteigen. Drucken Sie Dokumente einzeln aus und holen Sie dieses im Druckerraum ab. Öffnen Sie das Fenster und warten Sie zwei Minuten ehe Sie sich wieder hinsetzen. Suchen Sie den persönlichen Kontakt zu den Kollegen statt sie anzurufen. Oder versuchen Sie, im Stehen zu telefonieren, das hebt die Stimmung und vermittelt dem Gesprächspartner einen dynamischeren Eindruck. Machen Sie in der Mittagspause einen Spaziergang.

Hilfsmittel nutzen

Bushaltestelle
Jeder kann Bewegungsmangel auf leichte Weise beheben. Wer eine Station früher aus dem Bus aussteigt und den restlichen Weg zu Fuß zurücklegt, kann einiges für seine Gesundheit tun. Kurze Strecken lassen sich meist bequem mit dem Rad zurücklegen, ohne gleich ins Schwitzen zu geraten. Und wer sich abends nicht sofort vor den Fernseher legt, sondern mit einem Schwungstab seine Fitness verbessert, benötigt dafür kaum zehn Minuten.
Zählen Sie Ihre Schritte und setzen sich ein Schrittziel. Apps und Fitnessuhren helfen bei der Zielerreichung. Mehr Wohlbefinden, niedrigerer Blutdruck, Gewichtskontrolle und weitere gesundheitsfördernde Wirkungen sind die Folge.
Wer sein tägliches Schrittziel verfolgt kann sich mit dem Vitawalker Test, der auf vamos-schuhe.de zu finden ist, zusätzlich motivieren. Finden Sie heraus, welcher Schritttyp Sie sind und wie Sie Ihrem Ziel näher kommen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Previous post

Men's Health PRO - Mental Performance & Cardio Fit Kapseln

Next post

Die beste Sportkleidung im Herbst

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 5 =