Home » Ernährung » Chlorella – das „kleine, junge Grün“

Chlorella – das „kleine, junge Grün“

0
Shares
Pinterest Google+

Chlorella Algen
Das als Nahrungsergänzungsmittel bekannt gewordene Chlorella ist eine Süßwasseralge. Da sie aus drei Randschichten besteht, die für unsere Verdauung nicht durchdringbar sind, muss sie vor dem Verzehr mechanisch bearbeitet werden. Erst dann werden alle wertvollen Nährstoffe, Mineralien und Vitamine dieses Superfoods für den Körper verwertbar.

  • Das Wort Chlorella stammt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „kleines, junges Grünes“.
  • Die in Tablettenform oder als Pulver erhältliche Alge besitzt eine Reihe von gesundheitsförderlichen Eigenschaften.

Entgiftung in allen Bereichen

Die grüne Farbe lässt bereits darauf schließen: Kein Superfood enthält mehr Chlorophyll als die Chlorella Alge. Dieser, dem Blut sehr ähnliche Stoff, sorgt dafür, dass das Blut im Körper seine Aufgaben wie die Zellversorgung optimal erfüllen kann. Die wichtigen Mineralien und Nährstoffe werden so besser in das Gewebe transportiert. Da so auch die Nervenzellen besser versorgt werden, hilft die Alge, die psychische und physische Gesundheit zu fördern.

Zudem schützt Chlorophyll die Leber. Die dort entsorgten Giftstoffe wie schädliche Substanzen aus Zahnplomben oder Pflanzenschutzmittel, die über die Lebensmittel eingenommen wurden, werden durch Chlorella in der Leber gebunden und über die Verdauung ausgeschieden.

Antioxidative Wirkung

Neben der besseren Versorgung der Körperzellen sorgen die Wirkstoffe in der Alge auch für eine Zell-Regeneration. Der in der Chlorella enthaltene Glycoprotein CVE unterstützt die Regeneration von geschädigten Zellmaterialien, die z. B. bei Stress oder nach Operationen vorhanden sein können. Zudem wirkt eine schnellere Zellregeneration auch dem Alterungsprozess entgegen. Auch bei Demenzerkrankten sollen die in der Chlorella enthaltenen Wirkstoffe helfen, das Tempo des Gedächtnisverlusts zu drosseln.

Optimale Nahrungsergänzung

Aber Chlorella kann noch mehr. Durch die tägliche Einnahme dieser Süßwasseralge kann man bereits einen Großteil des täglichen Bedarfs an Vitalstoffen decken. Damit wird das Immunsystem gepuscht und Krankheiten vorgebeugt.

Die in der Alge enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente sind Selen, Eisen, Mangan, Kalzium, Magnesium und Kalium. Durch diese Inhaltsstoffe wirkt die Süßwasseralge auch unterstützend für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt.

Da Chlorella viele Ballaststoffe enthält, ist sie auch für die Verdauung und die Darmflora ein Gewinn. Ballaststoffe können von der Verdauung nicht verarbeitet werden. Sie regen die Tätigkeit des Darms an und sammeln auf ihrem Weg durch den Verdauungsapparat Giftstoffe ein.

Für Veganer und Vegetarier ist insbesondere der hohe Eiweißgehalt interessant: Kaum ein pflanzliches Lebensmittel bietet eine bessere Quelle an leicht verdaulichem, pflanzlichen Eiweiß als die Chlorella. Eiweiß benötigt der Körper zum Muskelaufbau, aber auch für die optimale Funktion von Organen und Gewebe.

Das Supertalent Chlorella: Jungbrunnen und Krankheitsvorbeuger

Die Mikroalge Chlorella besitzt eine Vielzahl von gesundheitsfördernden Eigenschaften. Zudem wirkt sie entgiftend und zell-erneuernd. Kaum ein anderes Nahrungsergänzungsmittel kombiniert so viele positive Aspekte.
Ob man die Alge in Kapselform oder als Pulverform zu sich nimmt, spielt für ihre Wirkungsweise keine Rolle. Auch kann man sie als Kur über einen gewissen Zeitraum oder dauerhaft einnehmen. Wichtig ist nur, dass man während der Einnahme viel Wasser trinkt, um die gebundenen Giftstoffe aus dem Körper zu schwemmen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Previous post

Die Paleo Diät – Schlank, fit und gesund dank Steinzeiternährung

Next post

So schwitzt du richtig - Sauna-Regeln!

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 1 =