Home » Laufen » Die 12. Woche Marathon-Training

Die 12. Woche Marathon-Training

0
Shares
Pinterest Google+

Die 12. Woche Marathon-Training sollte eigentlich meine letzte Woche für die Vorbereitung meines ersten Marathonlaufes sein, da ich aber noch gut vier Wochen Zeit habe, habe ich mich diese Woche nicht an den vorgegeben Trainingsplan gehalten.

Bei meinem letzen 18 km Lauf hatte ich ein paar Probleme mit meinem rechten Fuß und Knie, daher habe ich ein paar Tage Pause eingelegt, sodass ich gestern erst wieder Laufen war. 15 Kilometer sind es dann geworden und ich konnte mich sogar minimal im ergleich zu meinem letzten 15 Kilometerlauf im Julie  in der Zeit steigern konnte. Was mir ein wenig Sorgen bereitet ist der Umstand, dass meine durchschnittliche Herzfrequenz deutlich hoch gegangen ist. Von  noch 80 % im Julie auf 87 %. Das lange Marathon-Training strengt an und ich merke im Moment ein kleines Motivationstief. Ob ich schon in der Übertrainingsfalle drin stecke? Die Anzeichen deuten darauf hin. Fakt ist, dass ich unbedingt abspecken muss. Je weniger Gewicht ich habe, umso gelenkschonender und schneller kann ich laufen.

Trainingsplan: 11. Woche Marathon-Training

Inhaltsstoffe pro BrausetabletteMenge% der Tageszufuhr*
Vitamin B1 (Thiamin)3,3 mg300 %
Vitamin B2 (Riboflavin)4,2 mg300 %
Niacin (Vitamin B3)48 mg NE300 %
Vitamin B64,2 mg300 %
Folsäure600 µg300 %
Vitamin B127,5 µg300 %
Biotin150 µg300 %
Pantothensäure (Vitamin B5)18 mg 300 %
Magnesium400 mg107 %

Der Plan stammt aus, das große Buch vom Marathon* und ist meine Trainigsgrundlage, um einen Marathon im Oktober unter vier Stunden zu laufen.

Route & Statistik: 15 Km Lauf GA 2 durch Dresden bei 87 % HF max

 

15 km Dauerlauf durch Dresden
Foto: 15 km Dauerlauf durch Dresden

Meinen Dank geht wieder an allen Motivatoren: Frank SchmidtUdo RödelAlex FamiliaNicole WAstrid Kindermann und Karine Lehanse,

*Affiliate-Link: Was ist das?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Previous post

Runtastic App im Test

Next post

Pastaparty: Nudeln als Kraftstoff

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + eins =