Home » Diät » 29. Tag: Diät-Challenge Frühling 2015

29. Tag: Diät-Challenge Frühling 2015

0
Shares
Pinterest Google+

8,1 kg in 28 Tagen abnehmen
Jetzt habe ich vier Wochen wie ein Wahnsinniger meine Mahlzeiten penibel genau abgewogen und jeden Tag Sport gemacht. Wahrscheinlich habe ich euch schon mit meinen täglichen Postings auf Facebook und Instagram schon genervt. Wie ihr seht habe ich in den 28 Tagen über 8 kg abgenommen. Das ist für mich ein ordentlicher Wert. Wer meinen Blog die letzte zeit verfolgt hat, weiß wie sehr ich mich für dieses Ergebnis eingesetzt habe. Ich mach es kurz .Es war sehr aufwendig und zuweilen auch sehr anstrengend.

Wer von meinen Lesen jetzt noch auf die schnelle  10kg in 14 Tagen Abnehm-Nummer im Internet reinfällt ist selber schuld. Ich habe mich auch an keine bestimmte Diät gehalten. Ihr wisst ja jetzt was ich so die letzten Tage gefuttert habe. Von Döner, Fleisch, Low-Carb bis Paleo war so ziemlich alles ziemlich planlos und spontan mit dabei. Das Geheimnis war eben nur auf die Energiebilanz zu achten. Deswegen rate ich jedem zu erst seinen Energiebedarf zu ermitteln und die Kalorien zufuhr und Verbrauch zu zählen. Das ist die einzige Methode, die wirklich was auf Dauer bringt. Euren Grundumsatz könnt ihr mit meinem Grundumsatzrechner ausrechnen lassen. Meiner liegt seit heute übrigens bei 1825 kcal am Tag. Das wäre also jetzt meine Kalorienobergrenze, damit ich abnehme. Denn wenn ich unter diesen 1825 kcal am Tag bleibe, hilft mir jeder Gang beim abnehmen. Während meiner  Diät habe ich diese Grenze so gut wie nie erreicht. Ich war schon immer vorher satt. Allerdings habe ich auch regelmäßig viel getrunken, z.B. Wasser,Tee, Coke Zero und andere kalorienarme Getränke.  In meinem Fitnessstudio habe ich ’ne Getränkeflat und kann das soviel Mineralgetränke trinken, wie ich will. Im Schnitt komme ich da auf 1,5 Liter Mineralgetränke am Tag.

Abnehmen ohne Sport ist zwar möglich aber nicht sinnvoll

Vor kurzem hat der Focus geschrieben, dass Sport zum Abnehmen nicht wichtig sei. Das ist meiner Meinung nach, kompletter Unsinn. Sport ist die effektivste und effizienteste Methode seinen täglichen Kalorienverbrauch zu erhöhen. Deswegen habe ich mir  auch einen Kalorienvebrauch von täglich ca. 3000 kcal gesetzt. Das gleich aus zwei gründen. Ich wollte 1. schnell abnehmen und nachhaltig fit werden. Denn mit einen gestärkten Körper, der mehr Muskeln hat lässt es sich viel leichter abnehmen. Ein muskulöser Körper verbrennt schon im Ruhe zustand viel mehr.

Mein Frühstück

29. Tag Fitness-Diät: Zum Frühstück gibt es einen. Obstteller. Macht ca. 272 kcal!

A photo posted by Sammy Zimmermanns (@baynado) on

Mein Mittagessen

29. Tag Fitness-Diät: Zum Mittag gibt es gefüllter Hühnerbrust a la italienne und Blattspinat. Macht ca. 393 kcal!

A photo posted by Sammy Zimmermanns (@baynado) on

Mein Sport

29. Tag Fitness-Diät: 16,22 km in 1:30:00 macht ca. -1364 kcal!

A photo posted by Sammy Zimmermanns (@baynado) on

Mein Abendessen

29. Tag Fitness-Diät: Zum Abend gibt es ca. 348g Hähnchen-Döner und ein Energy Drink. Macht ca. 600 kcal!

A photo posted by Sammy Zimmermanns (@baynado) on

Es kam dann noch ein ISO-Drink dazu mit ca. 96 kcal.

Fazit

Ich habe heute am vorletzten Tag ca. +1361 kcal zu mir genommen und im Gegenzug ca. -1501 kcal durch Sport und Aktivitäten verbraucht.Übrigens in der vierten Woche meiner Diät habe ich ca.+10669 kcal zu mir genommen und ca. -7748 kcal durch Sport und Aktivität verbraucht.Morgen endet mein Projekt und ich werde meine Diät natürlich weiter durchziehen, allerdings werde ich dann das tägliche posten meiner Mahlzeiten und sportlichen Erfolge stark einschränken und vielleicht nur noch eine Wochenzusammenfassung hier veröffentlichen. Auch werde ich jetzt mehr auf meine Familie Rücksicht nehmen, meine Frau musste echt unter meinen Projekt leiden. Denn jeden Tag einen Sporttermin von mindestens 2 Stunden mit zwei Kindern zu organisieren ist auf Dauer recht schwierig.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Previous post

28. Tag: Diät-Challenge Frühling 2015

Next post

Die Keen Uneek

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 12 =