Home » Gesundheit » Sportmedizin & Verletzungen » Aua! Ich hab Rücken!

Aua! Ich hab Rücken!

0
Shares
Pinterest Google+
Aua! Ich hab Rücken!
Foto: Aua! Ich hab Rücken! | © underdogstudios – Fotolia.com

Wie man einen eingeklemmten Nerv im Rücken kuriert

Seit letzten Freitag plagen mich stechende Rückenschmerzen zwischen den Hals- Und Brustwirbel, wenn ich mich nach hinten strecke ( Extension) und den Kopf nach hinten in den Nacken lege. Deswegen habe ich auch über das Wochenende mir eine Laufpause verordnet bis die Schmerzen abklingen.

Als ich am Freitag aufgewacht bin hat mich ein stechender Schmerz zwischen den Hals- und Brutswirbel erwischt. “Habe ich jetzt eine Bandscheibenvorfall?” Hoffentlich geht das wieder weg, das waren meine ersten Gedanken. Den ganzen Tag war ich nicht auszustehen.  Das Horst Schlämmer Motto: “Aua! Ich hab Rücken”, war mein Tages Thema in der Familie.

So ist es passiert

Aber fangen wir von vorne an, mein letztes Dönertag Workout war vielleicht doch ‘ne Spur zu intensiv. Dann bin ich abends dummerweise auf der Couch eingeschlafen, die nicht gerade optimal zum Übernachten ist, weil, viel zu weich und uneben. Ich musste mich wohl im Schlaf ungünstig hingelegt, und so meinen Nerv im Rücken eingeklemmt haben.

Das habe ich selber versucht

Ich habe natürlich versucht durch Dehnen meines Oberkörpers und durch Wärmezufuhr mit meiner Wärmflasche, die Schmerzen zu lindern. Meine Frau hat mir auch den Rücken massiert und konnte massive Verspannungen an meiner linken Schulter ertasten und einigermaßen lösen. Doch der richtige Durchbruch war da nicht.

Den Nerv wieder freibekommen

Im Netz selber habe ich  viele Ratschläge erhalten, auf die man durch eigenes Überlegen auch selber gekommen wäre. Wärme, Dehnen, Massage und Ruhe waren die Standardvorschläge im Netz. Doch ein Tipp hat mir tatsächlich Linderung verschafft. Ich bin so frei und zitiere die Stelle, die mir weitergeholfen hat.

Leg Dich gerade auf dem Bauch !

Sollte eine Seite deiner Körperhälfte kürzer sein hast Du einen Riss oder Zerrung am Muskel. Da hilft dann nur massieren.

Sind beide Hälften gleichlang kann vielleicht ein Nerv eingeklemmt sein. Mit beiden Händen an eine Stange die höher gelegen ist wie deine Körpergröße festhalten. Den Kontakt zum Boden unterbrechen. Das Körpergewicht zieht nun am Rückgrad und kann den Nerv wieder freigeben.

Ein Abklingen des Schmerzes konnte ich dank dieses Tipps, sofort feststellen. Doch der Schmerz ist bis jetzt noch nicht komplett verschwunden und wenn er stärker wird, führe ich die o. g. Übung durch. Freilich dürfte dieser Tipp nicht bei jedem Helfen und ein Arzt sollte bei längerem Schmerz auf jeden Fall konsultiert werden.

Was hat Dir geholfen, Deinen Nerv wieder frei zu bekommen?

Wenn Du ein tollen Tipp hast? Ich bin im Moment über jeden Ratschlag sehr dankbar, denn Du hier als Kommentar hinterlassen kannst.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Previous post

Die richtige Ernährung beim Training

Next post

Your Whey Molkenprotein von Layenberger

1 Comment

  1. 18. März 2013 at 12:44 — Antworten

    Hallo Sammy,
    das Thema Rückenschmerzen oder auch Nerv eingeklemmt kommt häufiger vor. Gerade wenn im Fitnessstudio mit schweren Gewichten trainiert wird, erhöht sich die Gefahr einer solchen Einschränkung. Auch im American Football kommen solchen Dinge häufig vor. Erst vor ein paar Wochen hatte ich Knieschmerzen und konnte den Schmerz direkt unterhalb der Kniescheibe (Patella) ausmachen. Großer Fehler bei solchen Diagnosen ist zu sagen, dass die Ursache am Schmerzpunkt liegt. In meinem Fall hatte ich eine Abweichung im Hüftgelenk. So hat sich durch diese minimale Fehlstellung die Belastung nur auf das rechte Bein verlagert und hat damit die Schmerzen verursacht. Nach einer Behandlung bei Physiotherapeuten, nannte sich manuelle Therapie, war ich am nächsten Tag bereits Schmerzfrei und Fit.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − fünf =