Home » news » Fitness-Apps: Der persönliche Workout-Trainer für die Hosentasche

Fitness-Apps: Der persönliche Workout-Trainer für die Hosentasche

0
Shares
Pinterest Google+

Den Körper in Form zu bringen, ist für gewöhnlich eine schweißtreibende Angelegenheit. Umso ärgerlicher, wenn falsch ausgeführte Übungen dann die gewünschten Effekte vermissen lassen oder sogar Gesundheitsschäden nach sich ziehen. Damit Dir das nicht passiert, stehen in den meisten Fitnessstudios qualifizierte Trainer zur Verfügung. Was aber, wenn Du einen eigenen Gerätepark im Keller hast oder lieber unter freiem Himmel trainierst?

Ein persönlicher Trainer wäre hier zwar optimal, aber nicht gerade billig. Die günstigere und vor allem praktischere Variante sind Fitness-Apps für Dein Smartphone. Weiterer Vorteil: Du bist nicht an Termine gebunden, sondern kannst Dein Workout durchführen, wann immer Du möchtest – auch am Wochenende, morgens um vier.

Der Trainer für die Hosentasche

VirtuaGym App
Foto: Die VirtuaGym App im Android Store

Mit der kostenlosen App VirtuaGym stellst Du ganz einfach Deine persönlichen Trainingspläne zusammen – für das Fitnessstudio oder zu Hause. Mehr als 100 komplette Workouts sind bereits vordefiniert, jeweils mit unterschiedlicher Zeitdauer und auf verschiedenen Niveau-Stufen. Vom Anfänger bis zum Profi findest Du Übungen für sämtliche Muskelpartien, ob mit Geräteunterstützung oder ohne, und alle in Einzelschritten erklärt. Mit “Brad Fit” steht Dir darüber hinaus ein virtueller Trainer zur Seite, der Dich motiviert und durch Dein Workout führt. Auf der VirtuaGym-Webseite kannst Du ein Profil anlegen, persönliche Trainingsziele definieren und kontrollieren sowie Ernährungspläne herunterladen. Insgesamt eine wunderbare und einfach zu bedienende Lösung, die kaum Wünsche offen lässt.

Natürlich gibt es auch Apps, die Du speziell für das Training einzelner Muskelgruppen heranziehen kannst. Die Rückenschule von Ratiopharm etwa umfasst 20 Übungen, die leicht zu erlernen sind und mit Hilfe von Videos anschaulich dargestellt werden. Beim “6 Pack Abs Workout” mit Adrian James hingegen dreht sich alles um – na klar, stahlharte Waschbrettbäuche. Und wer es leid ist, sich bei Liegestützen andauernd zu verzählen, könnte an iPushup seine Freude haben: Bei jeder Übung muss das Smartphone mit der Nase berührt werden und zählt so die gewünschte Zahl an Pushups bis auf null herunter.

iPhone oder Android? Du hast die Wahl

Die meisten der hier vorgestellten Programme gibt es sowohl für Geräte aus dem Hause Apple wie auch für Smartphones, die unter Android laufen. War Googles mobiles Betriebssystem anfangs für eher funktionalistische, umständliche Anwendungen bekannt, so hat sich dies grundlegend geändert: Viele aktuelle Apps sehen schick aus und lassen sich intuitiv bedienen. Rund ein Dutzend davon, wie Pattrn oder die preisgekrönte Expedia-App, werden von Google als Teil einer neuen Design-Collection gefeiert.

Noch ein Grund, das Handy zu Deinem persönlichen Trainer zu machen.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Previous post

Mein Mann rennt.....

Next post

Die 6. Woche Marathon-Training

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × drei =