Home » news » Fußball spielen stärkt den gesamten Körper

Fußball spielen stärkt den gesamten Körper

0
Shares
Pinterest Google+

 

Fußball spielen
Foto: Fußball spielen | (CC BY 2.0) von Martin Terber

Allein in Deutschland sind fast sieben Millionen Menschen in einem Fußballverein aktiv. Daneben gibt es ein paar Millionen weitere Fußballbegeisterte, die entweder in ihrer Freizeit selbst Fußball spielen oder diese Sportart live oder im Fernsehen verfolgen. Es steht also außer Frage, dass Deutschland eine Fußballnation ist. Entsprechend ist es sehr verwunderlich, dass nicht noch viel mehr Menschen ab und zu auf dem Platz stehen und kicken. Bewiesen ist, dass Fußball eine sehr gesunde Sportart ist, durch die nicht nur die Muskeln des gesamten Körpers trainiert werden, sondern die auch noch positive Effekte auf das gesamte Herz-Kreislauf-System hat.

Positive Effekte auf den ganzen Körper

Beim Fussball wird nahezu der gesamte Muskelapparat beansprucht und trainiert, denn durch den ständigen Wechsel zwischen Gehen, Sprinten und Laufen werden beim Fussball einerseits schnell andererseits aber auch langsam kontrahierende Muskelfasern durch die unterschiedlichen Belastungen aktiviert. Weiterhin zeigten Studien, dass durch regelmäßiges Fußballtraining sowohl die Knochendichte, als auch die Belastungsfähigkeit der Muskeln selbst – insbesondere die der Wadenmuskulatur – zunehmen. Die Tatsache, dass Fußballspieler in der Regel alle vier bis sechs Sekunden die Geschwindigkeit und auch die Laufrichtung wechseln, sorgt darüber hinaus dafür, dass das Herz-Kreislauf-System der Spieler intakt bleibt.
Beim Fussball werden alle Muskelgruppen des Körpers trainiert und beansprucht: Beim Kopfball zum Beispiel die Nackenmuskulatur, die Fußmuskulatur besonders bei einem kraftvollen Torschuss und schnelle Ausweichmanöver sorgen für eine gute Körperspannung. Insgesamt profitiert die Gesundheit der Spieler auch von der gesamten, während des Spiels erbrachten, individuellen Laufleistung. Dass während einer solchen körperlichen Anstrengung natürlich auch geschwitzt wird, sollte jedem klar sein. Damit man sich an kühleren Tagen dann auch nicht erkältet, ist hochwertige Sport- und Funktionsbekleidung wichtig, um überflüssige Nässe abzutransportieren.
Und schließlich darf nicht vergessen werden, dass beim Fußballspielen nicht nur der Körper, sondern auch der Geist in Anspruch genommen wird. So ist es während eines Fußballspiels unerlässlich, stets fokussiert und konzentriert zu sein, denn nur auf diese Weise sind schnelles Agieren und Reagieren – die wichtigsten Voraussetzungen für ein gelungenes Spiel – möglich.

Effektiver als Joggen ist nur Fußball!

Hinlänglich wurde die Frage von Sportmedizinern diskutiert, wie gesund oder ungesund Fussball tatsächlich ist. Zwar besteht ein höheres Verletzungsrisiko als etwa beim Joggen, allerdings konnten Experten durch verschiedene Studien auch belegen, dass sich Fußball weitaus positiver auf den allgemeinen Gesundheitszustand auswirkt als bis dato vermutet; dies zumindest zeigte eine 12-wöchige Studie mit männlichen Testpersonen. Wer darüber hinaus nicht nur fit sein möchte, sondern auch an Gewicht verlieren will, ist mit Fussball ebenso gut beraten: Während man beim Joggen bei mittlerer Geschwindigkeit und mit durchschnittlichem Ausgangsgewicht circa 500 Kalorien pro Stunde verbrennt, verbraucht man bei selber Ausgangslage und einem einstündigen Fußballspiel nahezu das doppelte an Kalorien.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Previous post

Der Tag der Superlative

Next post

Macht glücklich und ist so gesund: Jogging

1 Comment

  1. 26. Oktober 2013 at 15:00 — Antworten

    Das Fußball spielen eine sehr gesunde Sportart ist, die den ganzen Körper trainiert war mir schon seit längeren bewusst. Nicht gewusst habe ich von der positiven Wirkung auf das Herz-Kreislauf-Systems und dem hohen Kalorienverbrauch. Fußball ist- für den gesunden Menschen – also die ideale Sportart um sich fit zu halten und Herzinfarkt vorzubeugen. Auch der gesellschaftliche Faktor ist meiner Meinung nach ein guter Grund, einer Fußballmannschaft beizutreten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 2 =