Home » Diät » Ist Nahrungsergänzung nur für Sportler empfehlenswert?

Ist Nahrungsergänzung nur für Sportler empfehlenswert?

0
Shares
Pinterest Google+
Eine Hand voll mit Nahrungsergänzungsmittel
Foto: Eine Hand voll mit Nahrungsergänzungsmittel | (CC BY-NC 2.0) von Flickr-User Eden Politte

Anbieter von Nahrungsergänzungsprodukten versprechen einen optimalen Zusatz an Vitaminen und Mineralstoffen für die Versorgung des menschlichen Stoffwechsels: Die kleinen Helfer können als Pillen, Tabletten, Ampullen oder Pulverbeutel eingenommen werden. Sie sollen die Abwehrkräfte stärken, gegen Stress helfen und den Körper mit lebenswichtigen Vitaminen versorgen. Für viele Menschen sind die Mineralstofftabletten eine gesunde Ergänzung – ob man nun regelmäßigen Sport betreibt oder nicht. In der heutigen Zeit der ausreichenden Nahrungsversorgung stellt sich jedoch die Frage, ob solche ergänzenden Präparate für den Otto Normalverbraucher notwendig sind?

Nahrungsergänzung im Überfluss

Der Jahresumsatz von Nahrungsergänzungsmitteln beläuft sich jährlich auf mehr als 1,3 Milliarden Euro. Die verschiedenen Produkte gehören zu den meistverkauften Artikeln in Apotheken und Drogeriemärkten. Dabei verzehrt jeder Deutsche 250 kg Gemüse und Obst im Jahr und auch viele Studien belegen, dass die meisten Menschen mit genügend Vitaminen versorgt sind. Untersuchungen zeigen, dass Ergänzungspräparate oft eine Überdosis aufweisen und daher schädlich für den Menschen sein können. Es ist bewiesen, dass die meisten Menschen ausreichend mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt sind. Aus diesem Grund sagen Ernährungsexperten, dass eine Einnahme solcher Präparate für sich normal ernährende Menschen meist überflüssig ist.

Dabei gibt es einige Ausnahmefälle, in denen Nahrungsergänzung empfehlenswert ist: Schwangeren Frauen wird zum Beispiel geraten, verschiedene Mineralstoffe und Vitamine einzunehmen, um das Baby und sich ausreichend zu versorgen. Bei Krebserkrankungen und im Alter halten die Experten eine Einnahme ebenfalls für sinnvoll. Einem solchen Ergebnis stimmt auch das Bundesinstitut für Risikobewertung zu. So warnt auch die Stiftung Warentest vor überflüssiger Einnahme, da beispielsweise negative Indikatoren auftreten können. So können Nahrungsergänzungsmittel bei Rauchern eher schädigend wirken.

Fazit

Gegen die bedingte Einnahme von Multivitamintabletten oder Vitamin D ist besonders in der Winterzeit nichts einzuwenden. Dabei sollten Präparate mit einzelnen, hoch dosierten Inhaltsstoffen gemieden werden, da eine negative Auswirkung in Form einer Dysbalance der Nährstoffe entstehen kann.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Previous post

Mein erster Marathon

Next post

Effektives Ausdauertraining: Tipps zum Trainingsplan

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 3 =