Home » news » Kampfsport: Karateanzug kaufen leicht gemacht

Kampfsport: Karateanzug kaufen leicht gemacht

0
Shares
Pinterest Google+
Karate Highkick
Foto: Karate Highkick | (CC BY-NC 2.0) von Flickr-User von Pandiyan

Darauf sollte man beim Kauf eines Kartateanzuge achten

Wer mit dem Karatetraining anfangen möchte braucht auch einen Karateanzug. Da diese Sportart in unseren Breiten immer noch als exotisch gilt, kann man mal nicht eben zu C & A gehen und sich einen Karategi kaufen. Ausgesuchte Fachgeschäfte, oder wirklich gute Sportläden, bilden hier selbstverständlich die Ausnahmen. Einfacher ist es, wenn man online einen Karateanzug kaufen möchte, z.B. bei budo-markt.com.

Daraus besteht der Karateanzug

Der Karateanzug, oder auch Karategi genant, besteht aus mehreren Teilen. Er besteht wie der Judogi aus einer jacke, der „Uwagi„, einer Hose, den „Zubon“ und einem Gürtel, den „Obi„. Nein, das ist kein Baumarkt, sondern japanisch für Gürtel. 🙂 DasMaterial ist meist Baumwolle, manchmal auch mit Kunstfasern versetzt. Die Stoffstärken werdne in Unzen Pro Quadratyard , also 33,9 Gramm pro Quadratmeter (g/m²), gemessen. Es gibt die Materialstärkenvon  8 oz und 16 oz (271 bis 542 g/m²).

Diese Kampfsporanzüge entwickelten sich aus einer japanischen Unterwäsche, die man unter den Kimono getragen hatte. Traditionell ist die Farbe Weiß, aber es gibt sie auch in Schwarz oder Blau, was vielmehr der Vereinfachung für die Kampfrichter dient, als dass man daran die Kampfkunstfertigkeiten des Sportlers erkennen soll. Es gibt sonst keine andere Begründung für die unterschiedlichen Karateanzug Farben. Wer also dabei ist sich eine Grundausstattung zu kaufen, sollte auf jeden Fall eine weißen Karateanzug kaufen, alle anderen Farben sind nur für private  Zwecke oder für Tuniere vorbehalten.

So findet ihr die richtige Größe

Die richtige Größe für euren Karateanzug könnt ihr anhand eurer Körpergröße feststellen. Die folgende Tabelle soll euch eine Hilfe sein.

Konfektionsgrößen bei Körpergröße (cm)
-150 150-160 160-170 170-180 180-190 +190
-44 44-46 48-50 52-54 56-58 +58
XS S M L XL XXL

Grundsätzlich gilt, lieber etwas zu große einen Karatenazug kaufen, als zu eng.  Wichtig ist, dass die Arm und Beinlänge passt. Die Weite des Anzuges ist weniger wichtig, ist sie relativ groß ermöglicht sie euch eine größere Arm- und Beinfreiheit die Kampf gebraucht wird, um die Techniken ordentlich anzuwenden.

Leider folgen die Abstufungen der Größen nur in Zehn Zentimeterschritten, Ein feinere Abstufung in 5 cm Schritten wäre durchaus sinnvoll.

Den Entwicklungsstand eines Karatekämpfers könnt ihr an der Farbe des Gürtels (Obi) ablesen. Die Schülergrade (Kyu-Grade) haben die Farben:

Kyu Grade im Judo und Karate
Foto: Kyu Grade im Judo und Karate

Die Meistergrade (Dan-Grade) werden durch einen Schwarzengürtel sichtbar, nur serh wenige Großmeister auf der Welt haben eine Rot-Weißen oder Roten Gürtel

Dan Gürtel
Foto: Dan Gürtel
Gürtellänge in cm, bei Körpergröße in cm
110-130 130-140 140-150 150-170 170-180 180-190 190-210
200 220 240 260 280 300 320

Das kostet ein Karategi

Die Preise für einen Karatekampfanzug gehen z.B. bei budo-markt.com  von 17,78 €  für einen Kinderanzug bis 284,83 € für eine Tunieranzug. Es ist also für jeden Geldbeutel etwas dabei.

So, das wäre eigentlich alles, was ihr für den kauf eines guten Karateanzuges wissen müsst. Wenn ihr noch weitere Fragen habt, hinterlasst einfach einen Kommentar. 😉

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Previous post

Mittwochs Workout: Meine Erkenntnis der Woche

Next post

Schwimmtechnik: Richtig Kraulen lernen

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + acht =