Home » Gesundheit » L-Carnitin soll den Gefäßen schaden

L-Carnitin soll den Gefäßen schaden

0
Shares
Pinterest Google+
Steaks auf dem Grill
Steaks auf dem Grill: Vor allem rotes Fleisch enthält viel L-Carnitin | (CC BY 2.0) von _BuBBy_

Ich nehme es selber regelmäßig ein und fühle mich dank der Dosis extra L-Carnitin fit und antriebsstark. Nun hat der Spiegel vor einigen Tagen berichtet, dass es Hinweise darauf gibt, dass L-Carnitin den Gefäßen schaden könnte. Das dieser Stoff als Nahrungsergänzungsmittel verkauft wird, halten nun die Forscher für bedenklich. 

Besonders viel L-Carnitin ist im roten Fleisch enthalten, auch unser eigener Körper produziert L-Carnitin selber, vor allem über die Ernährung nehmen wir den Hauptanteil von diesem Fatburner auf. Der Studie zur Folge soll das L-Carnitin von Darmbakterien in den Stoff  Trimethylamin-N-oxid (TMAO) abgebaut werden, dieser soll für Arterienverkalkung mit verantwortlich sein. Allerdings ist der Zusammenhang zwischen Arterienverkalkung und TMAO nicht ganz unumstritten., da auch Fisch eine erhöhte Dosis an TMAO enthält. Doch dasEssen von Seefisch gilt für die Gefäße als förderlich.

Meine Meinung dazu

Ich selber kann die Meldungen über die Schädlichkeit unserer Ernährung nicht mehr hören. Quasi jede Woche, wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben in Sachen Ernährung.  Meist werden solche Forschungsergebnisse von den Journalisten aufgebauscht, um die Auflagen bzw. Klicks zu steigern.

Man muss immer bedenken, wie die eigene Ernährung ist. Esse ich viel rotes Fleisch, kann ich getrost auf zusätzliches L-Carnitin verzichten, hat mein Diätplan aber einen leichten Hang zum Vegetarismus, sieht die Sache schon wieder anders aus.  Gerade Bodybuilder kennen ihre Essgewohnheiten besser, als der Durchschnittsbürger und können besser abwägen, ob sie L-Carnitin als Nahrungsergänzung verwenden, oder nicht. Der normale Durschnittsbürger nimmt in der Regel gar kein L-Carnitin in Form von Kapseln auf.  Ich werde weiter meine L-Carnitin Kapseln schlucken, da ich eher wenig rotes Fleisch esse, wenn ich Diät halte. Außerdem, wenn L-Carnitin die Arterienverkalkung fördert, sollte mein regelmäßiges Joggen dem entgegenwirken. Wie dieser Zusammenhang ist wurde nämlich nicht nicht geklärt in dem Spon Artikel.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Previous post

Augmented Reality: Mit Ingress Kalorien verbrennen

Next post

Nicht zu viel und nicht zu wenig - Optimaler Einstieg ins Fitnesstraining

2 Comments

  1. stadtmueller I.
    31. Oktober 2013 at 17:06 — Antworten

    Kann es mit L-carnitin Überdosierung zu bleibenden Schäden kommen?

    • 1. November 2013 at 12:40 — Antworten

      Ein zu viel an L-Carnitin wird vom Körper ausgeschieden. Das ist dann ähnlich wie bei einem Vitamin C Überschuss. 😉

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 3 =