Home » news » Laufen im Herbst

Laufen im Herbst

0
Shares
Pinterest Google+

Herbstlaub

Heute war ich bei dem schönen Wetter draußen und habe eine kleine Runde gedreht. Weil meine Apps beim Lauf total gespinnt haben und ich euch somit keine validen Daten zeigen kann, müsst ihr dieses Mal ohne Statistikdaten auskommen. Dafür habe ich ein paar tolle Bilder von meiner Laufstrecke gemacht.

Ich muss das gute Wetter hier in Dresden so lange nutzen, wie ich kann. Letztes Jahr hatten wir zu dieser Zeit schon den übelsten Kälteeinbruch und die Straßen waren mit Schnee bedeckt. Ich hoffe, dass es diese Jahr nicht so hart wird, wie im letzten Jahr.

Also raus auf die Straße und ab geht’s!

Zehn Tage nach meinem ersten Marathon fühle ich mich blendend. Auch wenn das Wetter mild, eine lange Laufhose habe ich jetzt immer an.  Ein leichte Brise umschmeichelt meine Oberkörper und erinnert mich an die Jahreszeit. Wir haben Herbst und alle Blätter sind schon fast von den Bäumen herunter gefallen.

Ich bin also wie immer zuerst Richtung Kesselsdorfer Straße in Dresden Löbtau gelaufen und dann über die Nossener Brücker nach Plauen und dann rauf zum Hohen Stein.

Auferstehungskirche Dresden Plauen
Foto: Die Auferstehungskirche in Dresden Plauen.

Dabei habe ich ein tolles Bild von de Auferstehungskirche geschossen. Danach ging es ca. 400 Meter eine 11 % Steigen hinauf.

Sternwarte mit Graffiti
Foto: Die Sternwarte mit Graffiti vom Gymnasium Plauen

Etwas später folgte dann die Sternwarte des Plauener Gymnasiums. Wenn man sich nun umdreht hat man von dort aus eine tollen Blick auf Dresden.

Baum mit Misteln
Foto: ein toller Baum mit Misteln.

Danach ging es weiter Richtung Hoher Stein. Ich liebe das Rascheln der Blätter am Boden im Herbst.

Laufstrecke im Herbst
Foto: Laufstrecke im Herbst.

Allerdings sollte man vorsichtig sein, wenn man auf unbekanntes Terrain läuft. Ein Fehltritt und  man knickt schneller um, als man denkt. Das wäre mir heute beinahe auch passiert, weil die Blätter eine kleine Kuhle aufgefüllt hatten und ich nicht mit einem Absacken des Fusses gerechnet habe. Zum Glück bin ich nicht umgeknickt und konnte noch meinen Fuß stabilisieren.

Blick aufs Weißeritztal
Foto: Blick aufs Weißeritztal

Auf meiner Strecke befinden sich mehrere Aussichtspunkte über das Weißeritztal mit Blickrichtung Freital. Wenn ich hier stehe bin ich immer wieder von der Aussicht überwältigt.

Turm

Kletterwand
Foto: Die Kletterwand

Auf dem Rückweg komme ich immer wieder an einen alten Mühlenturm und an die Kletterfelsen vorbei. Die Villa ganz oben hat eine top Lage und sieht einfach nur toll aus.

Bienertwehr im Herbst
Foto: Bienertwehr im Herbst

Dann ging es weiter über das Bienertwehr und durch das Bienertwäldchen. Leider war mein Akku vom Smartphone fast aufgebraucht und ich musste also schnell wieder nachhause.

Ich war 1 Stunde und 13 Minuten unterwegs und bin ca. 13 Kilometer gelaufen. Für die Fotos habe ich natürlich immer eine kleine Pause gemacht.  Bei so einem milden Herbstwetter muss ich einfach raus. Im Winter werde ich meine Schwerpunkt auf das Schwimmen und den Kraftsport legen und nur ab uns zu raus zum Laufen gehen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Previous post

Fit mit Badminton

Next post

Runtastic Story Running: Träger der Wahrheit

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × zwei =