Home » Fitness » Mein Sonntags Fitness Workout

Mein Sonntags Fitness Workout

0
Shares
Pinterest Google+
Sonntags Fitness Workout
Foto: Sonntags Fitness Workout | © Maridav – Fotolia.com

Am Sonntag kann man auch richtig gut Sport machen, vorausgesetzt, die Familie macht mit. Manch einer nutzt den Sonntag um länger zu schlafen. Ich halte davon nichts und habe meinen Schlafrhythmus mit meinen Leben so abgestimmt, dass selbst frühes Aufstehen am Wochenende mir nichts ausmacht. Wie das geht und auch Du das erreichen kannst, habe ich hier genauer beschrieben.

Langfristig ist es besser einen geregelten Tagesablauf zu haben. Es ist daher sinnlos ausgerechnet am Wochenende mit den Gewohnheiten zu brechen, nur weil Samstag oder Sonntag ist.

Ich habe also heute trotz Wochenende mein Trainingsprogramm fortgesetzt. Für mein Training baue ich auf die Unterstützung von den Runtastic Apps, die ich auch hier schon des öfteren vorgestellt habe. Ich bin mit dieser Fitness Community sehr zu frieden und zeichne alle meine sportlichen Erfolge dort auf. Es gibt sogar spezielle Runtastic Facebook Gruppen, in denen sich die Runtastic Nutzer selber organisieren.

Ich habe also heute früh mit meinem Krafttraining angefangen dazu gehören bei mir Push ups, Sit Ups und Bizepscurls. Nach einer kleinen Pause ging es dann weiter mit einen kleinen Dauerlauf zum Schwimmbad. Im Elbamare habe ich dann gut eine Stunde geschwommen.  Aktuell mache ich das „fröhliche Primzahlschwimmen“, also bei jeder Bahn, die eine Primzahl ergibt fange ich an im Freistil zu schwimmen, bei allen anderen Bahnen ganz normal im Brustschwimmen. So bleibe ich beim Schwimmen geistig aktiv und die Zeit vergeht schneller. Außerdem versuche ich so viele Schwimmzüge unterwasser zu schwimmen. Mittlerweile schaffe ich drei bis vier Schläge ohne zu atmen. Heute bin ich 80 Bahnen geschwommen und das Schwimmbecken war recht voll.

Herzfrequenz aus dem Jenseits

Nach dm Schwimmen bin ich wieder die Strecke zurück gelaufen. Zu meinem erstaunen war ich viel schneller, als auf der Hintour. Was ich noch viel mehr verwundert hat, ist die Tatsache, dass die Runtastic pro App anfing meine Herzfrequenz zu zählen und dass obwohl ich keinen Puslgurt und Herzfrequenzsensor an hatte! 

Wie kann denn sowas passieren? Ich bin doch nur mit meinem Samsung Galaxy S III Smartphone gelaufen.  Kann es etwa sein, das Runtastic lernt und die Herzfrequenz schätz aufgrund von vergangenen Messergebnissen? Wenn ja, wäre das mal eine tolle Sache nur besser kommunizieren sollten sie es, wenn sie es so machen.

Ich habe noch die Runtastic Heart Rate Pro App auf meinem Handy installiert. Bei meinem alten HTC One X hat diese App nicht funktioniert, deswegen habe ich sie auch noch nicht hier vorgestellt. Bei meinem  neuen Samsung Galaxy S III Smartphone funktioniert die App ganz gut. Vielleicht zieht Runtastic die Daten für seine Schätzungen, diese daten zu Rat?

Wenn einer etwas dazu mehr weiß, bitte kommentiert hier unbedingt was dazu!

Mein Workout im Überblick

Gesamtdauer: 2 h 12:41 m  Gesamt verbrauchte kcal: 1365

Mein Training unterstütze ich durch spezielle Sportlernahrung, die ich zusätzlich zu meinem normalen Essen konsumiere. Wenn ich gerade Diät halte, verzichte ich möglichst dann auf die reguläre Nahrung und verwende nur die Nahrungsergänzungsmittel für meinen Sport, bzw. achte darauf, dass ich nicht über 1200 bis 1400 kcal an Nahrung komme.

Meine Sportlernahrung:

  • 1 Promax Vanille Shake 200 ml zum Frühstück 114 kcal
  • 1 Promax Vanille Shake 200 ml nach dem Krafttraining 114 kcal
  • 1 x L-Carnitin Kapsel (400 mg)  nach dem Krafttraining 1 kcal
  •  2 x Magnesium  (375 mg) nach dem Krafttraining 0,8 kcal
  • 1 Recovermax Energy Drink 500 ml nach dem Ausdauertraining 289 kcal

Gesamt zugeführte kcal durch Sportlernahrung: 518,8

Das war mein heutiges Sportpensum für den Sonntag, eigentlich ganz gut. Aber das war jetzt noch längst nicht alles. Ich habe meiner Tochter versprochen mit ihr in den Playport am Dresdner Flughafen zu fahren. Das ist ein Indoorspielplatz mit einem riesigen Klettergerüst  Rutschen und Trampolinen. Wer selbst Kinder hat und schon mal in solch einem Indoor-Spielplatz war, weiß wie körperlich anstrengend so ein Besuch sein kann.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Previous post

Review: Maxifuel RECOVERMAX

Next post

Personal Trainer: So findet man den richtigen Fitnesstrainer

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + sechs =