Home » news » Die geschichtliche Entwicklung des Sports in Deutschland

Die geschichtliche Entwicklung des Sports in Deutschland

1
Shares
Pinterest Google+

Das Phänomen Sport hat eine andere Bedeutung  in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern. Der Begriff umfasst sowohl die Bewegungs- als auch die Körperkultur, was mehr den Wettbewerb zum Gedanken hat. Erst nach der Entdeckung des Turnens wurde Sport als Begriff für Bewegungs- und Körperkultur gemeinsam genutzt und das Spiel erhielt seine ernsthafte Bedeutung. Im 20. Jahrhundert wurden verschiedene Sportarten entdeckt und verbreitet, wie: Turnen, Fahrrad fahren und Schwimmen.

Alte Fussballschuhe

In den 80er Jahren wurde Deutschland mit dem neuartigen Konzept der Fitnessstudios konfrontiert und der Sport wurde zur Freizeitaktivität. Man hat mit Arbeitskollegen oder Familie Sport im Freien praktiziert und besonders an öffentlichen Plätzen, wie z.B. Parks. In den 80er Jahren erschienen die ersten Sportstudios, die mit viel Begeisterung in der Gesellschaft aufgenommen wurde. Dank der Entdeckung und Verbreitung des Fernsehens wurde Sport für die breite Masse der Zuschauer zugänglich und damit noch beliebter.

Fußball in Deutschland

Fußball in Deutschland

Der Ballsport gehört zu den beliebtesten Sportarten in Deutschland und unabhängig von den verschiedenen Bundesländern wird Fußball als die Krone des Sportuniversums angesehen. Es gibt mehr als 27.000 Fußballvereine, die meist von der Gemeinde, Sponsoren oder Privatleuten unterstützt werden. Die große Zahl von Stadien bestätigen die große Liebe zum Fußball und man sieht oft sowohl Kinder und Jugendliche, als auch Erwachsene spielen. Auch in den virtuellen Spielen nimmt Fußball eine wichtige Rolle ein und man kann es auch als Videospiel kaufen. Es gibt viele Casinos, die Fußball anbieten und eine Reihe an den interessanten Spielen haben, wie z. B. Mybet Casino, das jeden Spieler gerne begrüßt.

Fußballspiel

Viele deutsche Familien schauen die Fußballspiele der Bundesliga im Fernsehen oder man geht mit den Freunden oder Kollegen gerne ins Stadium, um sich die Spiele anzuschauen. Fußball ist ein wichtiges Element der Unterhaltungsindustrie für das Volk, wo Menschen sich versammeln und ein besonderes Zugehörigkeitsgefühl erleben. Das Phänomen des Public Viewings wurde mit Begeisterung von den Deutschen übergenommen und tausende von Fans versammeln sich, um eine besondere, emotionale Atmosphäre zu erleben. Zu den bekanntesten Fußballspielern Deutschlands zählen: Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer und Philipp Lahm.

Die beliebten Sportarten

Der Fußball spielt zweifellos eine große Rolle aber es bedeutet nicht, dass die Deutschen außer Fußball nichts anders spielen. Je nach Bundesland unterscheidet sich die Beliebtheit der Sportarten. Aber man kann grundsätzlich 3 beliebte Sportarten nennen: Turnen, Schwimmen und Tennis. Das Turnen hat sich in 1807 durch Friedrich Ludwig Jahn entwickelt, der verschiedene Formen der Gymnastik kombiniert hat. Seitdem wurde der Sport weiterentwickelt und viele verschiedene Turnvereine gegründet. In 2016 hat Fabian Hambüchen den Olympiasieg errungen und wurde als Sportler des Jahres ausgezeichnet.

Reck Turnen

Wenn es um Sport geht, beteiligen sich nicht nur Männer gerne, sondern auch Frauen. Angelique Kerber ist ein gutes Bespiel dafür. Sie ist die erfolgreichste deutsche Tennisspielerin und gewann eine Silbermedaille bei den Australian Open 2016. Angelique Kerber spielt seit 2003 als Profi und hat eine brillante Karriere hinter sich.

 


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Previous post

Rezept: Beeren-Nuss Müsli mit Mandelmilch und Honig

Next post

Genetische Disposition: Warum du kaum Muskelmasse zusetzen kannst

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 12 =