Home»Schwimmen»Wo verstaust du Deine Wertsachen beim Schwimmen?

Wo verstaust du Deine Wertsachen beim Schwimmen?

Entspannt im Schwimmbad
Jeder kennt es, es gibt viele Sportarten und insbesondere Sportarten auf dem Wasser, die ein gemeinsames Problem haben. Wir müssen uns umziehen und Badehosen oder Neoprenanzug anziehen und unsere trockene Kleidung und die Wertsachen können nicht mitgenommen werden. Ich erinnere mich an meine ersten Windsurfversuche, wo man recht schnell und unbeabsichtigt am anderen Seeufer an Land gehen musste. Der Weg zurück im Neopren war dann eher erheiternd, für die, die einen dabei beobachten konnten. Ein wasserdichter Rucksack hätte hier die notwendige Wechselkleidung beinhalten können.
Sobald du in der Natur unterwegs bist, hast du vielleicht noch dein Auto, um etwas sicher zu verstauen, aber oft stellt sich die Fragen:
Warum nehme ich eigentlich die Wertsachen nicht mit ins bzw. aufs Wasser?

Beim Wassersport Wertsachen mitnehmen

Wir beschäftigen uns hier mit Wassersport außerhalb von öffentlichen Anlagen, die ja in der Regel eine Infrastruktur haben, um Wertsachen und Wechselkleidung sicher zu verstauen. Somit ist hier die Bewegung in der Natur gemeint. Dies kann zum Beispiel in Form von Flussschwimmen oder eine Seedurchquerung sein. Oder aber viele Sportarten auf dem Wasser, wo man eine längere Strecke zurücklegt. Stand-Up-Paddel oder Kanu fahren zum Beispiel. Ein trockenes Behältnis, das nicht am Ufer ist? Mobiltelefon oder Geldbörse mit auf das SUP? Oder gar mit ins Wasser beim Schwimmen?
Um die Frage direkt zu beantworten: Ja das geht und es gibt Wassersportzubehör, das genau dafür entworfen wurde. Die sogenannte Dry Bag ist dafür gemacht, um sie mit Gepäck zu befüllen und dann die Trockentasche mit ins Wasser oder auf den SUP zu nehmen.
Wo kann eine Trockentasche eingesetzt werden?

Der Einsatz einer Trockentasche beim Wassersport ist ideal. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Fangen wir mit den „untypischen“ Einsatzmöglichkeiten an: Am Strand stellt eine Trockentasche eine sichere Möglichkeit da, deine Wertgegenstände so zu verstauen, dass sie vor Feuchtigkeit aber auch vor Staub geschützt sind.
Bei allen Outdoor Aktivitäten lässt sich der Trockenbeutel verwenden und man kauft bereits ein Exemplar, das auch als Rucksack einzusetzen ist. Auch im Wintersport ist der Dry-Rucksack gut einsetzbar. Sollte es auf der Piste einmal regnen, bleibt wenigstens das Handy trocken.
Und natürlich ist die Trockentasche gemacht für fast alle Wasseraktivitäten: Beim Kanufahren oder Kajakfahren, Rafting, Segeln, Angeln oder Bootfahren aller Art können die Taschen fast jeden Gegenstand zuverlässig vor dem Wasser schützen.

Was ist bei der Trockentasche wichtig?

Das Material des Trockenbeutels muss natürlich zuallererst wasserdicht sein. Hier werden in der Regel Kunststoffe eingesetzt. Wichtig ist die Wickeltechnik oder der Verschluss, hier entscheidet sich neben dem Material, ob die Taschen innen wirklich trocken bleiben, auch im Wasser. Zum Versiegeln der Beutel verwenden fast alle Modelle einen Rollverschluss. Das bedeutet, dass der Sack in der Regel 2-3 Mal gerollt wird bevor er mit einem Clip endgültig verschlossen wird. Das funktioniert in der Regel gut,

Dann kommt es noch auf das Tragesytem an. Hier spielt eine Rolle, wie sie die Drybag einsetzen wollen: nur zum Schwimmen oder auch auf Wanderungen. Wir bereits erwähnt gibt es Modelle, die mit Gurten ausgestattet sind, so dass Sie die Schwimmtasche von Zeit zu Zeit als Rucksack verwenden möchten.
Und last but not least gibt es die Taschen in sehr viel verschiedenen Größen. Die Größe der Drybag wird in der Regel mit dem Fassungsvermögen in Litern angegeben. Kleinere Modelle ab ca. 2 Liter nehmen nur Handy und Schlüssel auf. Die größten Modelle können Kleidung und Proviant aufnehmen und sind bis 40 Liter Volumen zu erwerben.

Fazit

Drybags sind für alle diejenigen, die nicht nur im Schwimmbad ihre Bahnen ziehen, sondern in der Natur Wassersport betreiben, sinnvoll. Insbesondere für Wassersportler, die den See, das Meer oder den Fluss nicht unbedingt an derselben Stelle verlassen an der sie starten sind Drybags die Lösung, um leichtes Gepäck sicher und trocken mitnehmen zu können.
Ein Handtuch und trockene Wechselkleidung, oder auch nur das Mobiltelefon, um seinen Partner anzurufen und sich abholen zu lassen ist in deinem Fall Luxus, den Du in Zukunft einfach realisieren kannst, auch wenn du am anderen Ufer des Sees aus dem Wasser kommst.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Previous post

Experten empfehlen Klinische Waldtherapie zur Reduzierung der psychischen und physischen Stresswirkung durch COVID-19

Next post

This is the most recent story.