Home » Gesundheit » Sport bei Erkältung: Das sollte man unbedingt beachten!

Sport bei Erkältung: Das sollte man unbedingt beachten!

0
Shares
Pinterest Google+
Sport bei Erkältung: Meine Schweinegrippe Erreger
Foto: Die Schweinegrippe Erreger unter dem Mikroskop | C. S. Goldsmith and A. Balish, CDC

Sport bei Erkältung:  Manchmal ist Sport eben doch Mord.  So platt könnte man es verkürzen. Schon seit über eine Woche bin ich nicht mehr zum Joggen gekommen. Auch Gewichtstraining kann ich im Moment nicht mehr machen. Grund für diese Zwangspause ist eine starke Erkältung, wobei das Wort Erkältung wohl eher eine Untertreibung ist. Meine ganze Familie ist erkrankt und bei meiner Frau konnte der H1N1-Virus, besser bekannt als Schweinegrippe Virus und der “normale” Wintergrippe-Erreger, festgestellt werden. 

Ja, uns hat es also voll erwischt, erst jetzt fühle ich mich imstande überhaupt etwas zu Papier zu bringen. Ich hatte kräftige Fieberschübe, die bis zu 40,5 °C gingen. Gar keine Frage, dass mein Sport dabei erstmal ruhen muss. Generell gilt, wer Fieber hat sollte keinen Sport treiben. Das Risiko ist zu groß eine Schädigung des Herzmuskels zu riskieren. Das Immunsystem hat schon genug mit dem Erreger zu tun und jede sportliche Betätigung ist erstmal auch eine Schwächung der eigenen Abwehrkräfte.

Mit Lauftraining das Nasenspry loswerden

Wer nur einen leichten Schnupfen hat, dem kann frische Luft richtig gut tun. Das kann ich soweit bestätigen, denn durch die Bewegung wird die Durchblutung der Nasenschleimhäute verbessert. Durch mein Lauftraining konnte ich meine Nasenspryabhängigkeit sehr gut loswerden. Wer also seit Jahren abhängig vom  Xylometazolin ist, sollte es unbedingt mal mit Joggen probieren.

Sport hilft Erkältungen abzuwehren

Wir halten also fest, wer erkrankt ist, sollte kein Sport treiben.  Im Schnitt erkälten wir uns rund 200 mal in unserem Leben. Besonders Kinder sind anfällig, da ihr Immunsystem noch nicht fertig trainiert ist. Meistens verläuft eine Erkältung recht harmlos und nur in seltenen Fällen ist ise in Mitteleuropa ernsthaft.

Wer regelmäßig Sport treibt, kann sein Risiko einer Erkältung deutlich senken. Sport hilft also eine Erkältung abzuwehren. Durch regelmäßiges trainieren an der frischen Luft härtet unser Körper ab und unser Immunsystem wird auf den Kampf mit den Erregern gut vorbereitet.

Nase putzen nicht vergessen

Nase putzen nicht vergessen
Foto: Eine Nasendusche | (CC BY-SA 3.0) Aikhan

Eine regelmäßige Nasenhygiene ist wichtig. Meine Nase ist im Moment frei, zum Glück. Ich oute mich jetzt mal als Nasenhochzieher, Jahre lang wurde diese Form der Nasenreinigung als unhygienisch empfunden, dabei ist dem bei weitem nicht so. Ja, das Nase schnäutzen kann sogar mehr schaden als nützen. Denn durch das Naseschäutzen werden die Viren auch in die Nasennebenhöhlen gedrückt und können dort zu Komplikationen führen. Zudem ist häufig der Innendruck beim kräftigen Schniefen 10 mal höher, als beim Niesen. Nur maßvolles leichtes Naseputzen ist in Ordnung.

Ich selber kann eine Nasendusche wärmstens empfehlen, man sollte seine Nasenschleimhäute mit sterilen Salzwasser regelmäßig spülen, das reinigt die Nase am besten und spült Erreger direkt wieder raus. Dann kommt es auch nicht soweit, dass man seinen Nasenschleim hochziehen und  ausspucken muss.

Mit der Sauna seinen Körper abhärten

Wer regelmäßig in in die Sauna geht und seinen Körper mit Warm-alt-Duschen abhärtet, bewirkt langfristig eine Steigerung der Lymphozythen (weiße Blutkörperchen). Das haben Forscher der Uni Jena herausgefunden. Leider schützt auch diese einem nicht davor auch mal an einer Grippe zu erkranken, wie mein Beispiel zeigt. Denn ich bin regelmäßig einmal die Woche in die Sauna gegangen.

Fazit

Ich selber werde erst nächste Woche wieder mit dem Laufen beginnen, um auch wirklich sicher zu sein, dass ich meinen Körper nicht frühzeitig überfordere. Vielleicht war diese Woche gar nicht mal so schlecht und die Erkältung ein Hilferuf meines Körpers nach einer Auszeit. Meine Diätpläne konnte ich die letzte Woche vergessen und bin froh, dass ich nicht wirklich zugenommen habe. Jetzt muss ich erst mal wieder voll zu kräften kommen, damit ich im Februar voll durchstarten kann. Dann ist sicherlich auch das Wetter nicht mehr so kalt.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Previous post

Lecker und schnell – innovative Proteinmahlzeiten unterstützen Ernährungsziele

Next post

Die amapur Diät

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 3 =